Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Die Weisheit der Vielen

Sie möchten auf das Potenzial Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter zurückgreifen? In einem größeren Rahmen? Dann ist das World Café genau richtig. Es lebt von guten Fragen und bietet einen regen Wissens- und Erfahrungsaustausch.


Was ist das Besondere an World Café?

 

World Café nach Juanita Brown und David Isaacs ist ein Großgruppenformat. World Cafés lassen sich mit mehreren hundert Teilnehmern gestalten. Man braucht mindestens 16 Teilnehmer.

Die Weisheit der Vielen nutzen: World Café ist ein ideales Verfahren, um die TN in einen Dialog zu bringen. Dabei vernetzt sich das Wissen des Einzelnen mit der Gruppe. Neues kann entstehen.

World Café moderiere ich mit meiner Geschäftspartnerin, Nina Schabel-Pittracher.  

Teilnehmer von World Cafés berichten von einer Leichtigkeit und gleichzeitig einer intensiven Arbeitsatmosphäre. Es lässt sich nicht beschreiben. Man muss es erlebt haben. 

Wie läuft World Café ab?

  • Die Teilnehmer verteilen sich an runde 4’er Tische mit Papiertischdecken, auf denen sie malen und schreiben können. Blume, Knabberzeug und Getränke sind „Pflicht“. So wird die erwünschte Caféhaus Atmosphäre geschaffen.
  • Der Moderator stellt eine erste, vorab mit den Auftraggebern abgestimmete Frage. Hierüber diskutieren die TN ca. 20 Minuten.
  • Tischwechsel. Ein vorher freiwillig bestimmter Tischgastgeber bleibt, die drei anderen verteilen sich auf jeweils andere Tische. Drei Neue kommen an den Tisch. Es wird sich kurz über das Erlebte ausgetauscht.
  • Eine neue Frage: Das Spiel beginnt von Neuem. Insgesamt 3-4 Runden. In jeder Runde wechseln die Teilnehmer an andere Tische.
  • Es folgt das „Harvesting“. Alle TN gehen zurück an ihre Ursprungstische. Die Ergebnisse werden konsolidiert. Zwei bis drei Schlüssel-Erkenntnisse eines jeden Tisches werden präsentiert.
  • Die Ergebnisse werden geclustert und gewichtet. Man bekommt ein genaues Abbild, welche Themen den Teilnehmern wichtig sind. Und welche nicht.
  • Je nach Aufgabenstellung des World Cafés folgen die nächsten Schritte.
  • Gern lassen wir den Verlauf eines World Cafés von einem „Graphic Facilitator“ zeichnerisch begleiten. Durch Visualisieren verankert sich das Erlebte leichter.

Wie gut kennen Sie das Potenzial Ihrer Mitarbeiter? Finden Sie es heraus.
Mit World Café.

Kontakt

+49 175 592 3370 info@wolfgangfiebig.com